Apfel-Rhabarber-Streusel a la Claudia

Unsere Buchempfehlung

Wir freuen uns sehr auf die Lesung mit Hilal Sezgin am 29. November. Ihre Bücher sind natürlich im Lesecafé erhältlich. Und das sind ihre neuesten Veröffentlichungen:

Artgerecht ist nur die Freiheit

Eine Ethik für Tiere oder Warum wir umdenken müssen

Buchcover

Tierquälerei ist schwer erträglich. Trotzdem lassen wir es stillschweigend zu, dass unzählige Tiere in Versuchslaboren gequält und in Mastställen und Schlachthöfen angeblich „artgerecht“ misshandelt werden, weil wir uns ein Leben ohne „tierische Produkte“ nicht vorstellen können. Wem dieser Widerspruch keine Ruhe lässt, der sollte Hilal Sezgins Augen öffnendes Buch lesen. Sie geht der Frage nach, ob wir Tiere im medizinischen Interesse malträtieren und ob wir sie einsperren, töten und essen dürfen. In einer lebhaften Auseinandersetzung mit anderen (tier-)ethischen Positionen plädiert sie dafür, Tiere als Individuen mit eigenen Rechten anzuerkennen – auch in unserem eigenen Interesse. Am Ende dieser engagierten Tierethik steht die Vision einer Menschheit, die sich die Erde gerecht mit anderen Tieren teilen kann. Eine fulminant geschriebene Einladung zum Umdenken, der man sich nur schwer entziehen kann.

C.H.Beck
16,95 Euro
ISBN: 978-3-406-65904-1

 

Hilal Sezgins Tierleben

Von Schweinen und anderen Zeitgenossen

Buchcover

In 53 wahren Geschichten berichtet Hilal Sezgin davon, wie unser Leben in allen vier Jahreszeiten von Tieren bestimmt ist – und wie wir über das Leben unzähliger Tiere bestimmen. Dabei erweist sie sich als eine scharfe Beobachterin und glänzende Erzählerin, deren Geschichten uns die Augen öffnen für das liebenswerte, schöne, schwere und meist unsichtbare Leben der Tiere gleich nebenan. Auf ihren Expeditionen ins Tierreich beobachtet Hilal Sezgin Kängurus in der Lüneburger Heide, das Familienleben der Schafe im eigenen Stall und das Fütterungsverhalten deutscher Jäger. Sie schenkt dem vornehmen Schwein Prinz Lui eine Ananas, besichtigt ein Kuh-Altersheim, hört das Schreien der Lämmer, schaut einem Affen in die Augen und erforscht die Geschäfte der Schweinemäster, Tiertransporteure und Schlachter. Dabei vollbringt sie das Kunststück, ihre Leser immer wieder staunen zu lassen: Staunen über die Klugheit und Liebenswürdigkeit unserer tierischen Zeitgenossen, Staunen über die Kurzsichtigkeit der Menschen. Und Staunen darüber, dass wir das Leben der Löwen und Elefanten in der Serengeti besser kennen als das Tierleben vor unserer Haustür.

C.H.Beck
14,95 Euro
ISBN: 978-3-406-66658-2

Nachhaltig – bio – fair – vegan

Das ist das Motto des Lesecafés Anständig essen von vhs Erlangen und vebu Regionalgruppe Erlangen.

Auf dem Programm stehen informative und schmackhafte Veranstaltungen rund um die Themen Ernährung und Nachhaltigkeit.

Bei Vorträgen und Informationsveranstaltungen öffnet die Küche eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. An Öffnungstagen ohne Veranstaltung laden die Buchausstellung, wechselnde Tagesgerichte und Kuchen zum Schmökern, Reden und Genießen ins Lesecafé ein.

Neu! Mittagstisch im Lesecafé

jeden Donnerstag und Freitag von 11:30 - 15 Uhr
Speiseplan (PDF) hier herunterladen

Volles BuffetOffenbar schmeckt'sNeuer Wandschmuck im Café

Demnächst im Lesecafé

Donnerstag, 20. November 2014, 19:00 – 21:00

Roszika Farkas

Arm aber Bio vegan – Kochshow

Muss leider entfallen!

Eier? Die Hennen bekommen frei. Milch? Die lassen wir den Kälbchen, Lämmern und Zicklein. Fleisch? Muss sowieso nicht sein. – Dass »Arm aber bio« möglich ist, zeigt Roszika Farkas schon lange. Jetzt geht es bei ihr zwar nicht immer, aber immer öfter ganz ohne – ohne Tierprodukte auf dem Teller. 120 Rezepte, dazu viele interessante Geschichten und Infos bietet ihr neues Buch, das sie mit dieser Kochshow vorstellt: »Arm aber Bio! Vegane Rezepte«, Anleitung für eine Küche, die gesund ist und schmeckt, die wenig kostet und bei der keiner das Gefühl haben muss, dass etwas fehlt.

ical

Sonntag, 23. November 2014, 10:00 – 18:00

Daniela Fuchs

Tages-Workshop »Klartext und Mitgefühl«
Gewaltfreie Kommunikation kennen lernen

Schon mal den Wunsch gehabt, weniger nett, dafür echt zu sein? Oder andere Menschen besser zu verstehen? Die Grundlage dafür ist eine Haltung, in der die eigenen Bedürfnisse genauso zählen wie die anderer Menschen. Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg bietet Hilfestellungen an, wie ich diese Haltung in mein Leben integrieren kann. Kosten: 80–120 € nach Selbsteinschätzung (inkl. veganem Mittagessen/Snacks).

Anmeldung, Infos bis 18.11.2014 bei Daniela Fuchs.

ical

Mittwoch, 26. November 2014, 19:00 – 21:00

Ökohelden – WandelBar

Die Ökohelden Erlangen laden ein zum siebten Vernetzungstreffen für alle, die an einem gesellschaftlichen und ökologischen Wandel interessiert sind, besonders auch Mitglieder schon bestehender Initiativen.

Nach dem erfolgreich durchgeführten 1. Nachhaltigkeitstag steht die Frage an, wie es mit der Wandelbar weitergeht. Wir wollen mit Euch erarbeiten, wie die Wandelbar helfen kann, Eure Ziele zu erreichen.

Dazu wollen wir Euch einen kurzen Überblick über den Transition Town/Stadt im Wandel-Ansatz geben und dann in kleineren Gruppen (z.B. mit Open Space) ermitteln,

  • wie Vernetzung gestaltet werden kann, damit jeder davon profitiert
  • wie gemeinsame Aktionen gefunden und vorbereitet werden können
  • wie neue Projekte angestoßen werden können und
  • wie für einen Wissensaustausch gesorgt werden kann.
Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

ical

Samstag, 29. November 2014, 19:30 – 21:30

Hilal Sezgin

Artgerecht ist nur die Freiheit

Lesung und Diskussion

Tierquälerei ist schwer erträglich. Trotzdem lassen wir es stillschweigend zu, dass unzählige Tiere in Versuchslaboren gequält und in Mastställen und Schlachthöfen angeblich »artgerecht« misshandelt werden, weil wir uns ein Leben ohne »tierische Produkte« nicht vorstellen können. Hilal Sezigin macht diese Widersprüche zum Thema und plädiert dafür, Tiere als Individuen mit eigenen Rechten anzuerkennen – auch in unserem eigenen Interesse. Ihr Buch ist eine fulminant geschriebene Einladung zum Umdenken, der man sich nur schwer entziehen kann.

ical

Dienstag, 2. Dezember 2014, 17:00 – 21:00

Foodsharing Dinner

Zum Foodsharing Restebuffet sind alle herzlich willkommen, die mitkochen, mitschnippeln und/oder mitessen möchten. Wir verarbeiten Lebensmittel, die andernfalls im Müll landen würden und zaubern daraus gemeinsam köstliche Gerichte. Wir fangen um 17 Uhr mit dem Kochen an, Essen gibt es gegen 19 Uhr.

ical

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 19:00 – 21:00 Uhr

»Die Strategie der krummen Gurken«

Film und Diskussion, Vorstellung SoLaWi Erlangen

Die Solidarische Landwirtschaft Initiative in Erlangen zeigt die Dokumentation »Die Strategie der krummen Gurken« über eine Solidarische Landwirtschaft Initiative in Freiburg. Anschließend Diskussion und kurze Vorstellung der Solidarischen Landwirtschaft Initiative in Erlangen durch Alexis Dorn.

ical

Sonntag, 14. Dezember 2014, 10:00 – 15:00 Uhr

Brunch

Dezemberbrunch im Lesecafé. Nicht versäumen, denn den nächsten Brunch gibt es erst wieder im kommenden Jahr! Das Küchenteam sagt Danke für die Unterstützung bei der Planung durch rechtzeitiges Reservieren. Preis 11 Euro

ical

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 19:00 – 21:00

Ökohelden – Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier! Das ist das Motto des achten Vernetzungstreffen der Ökohelden für alle, die an einem gesellschaftlichen und ökologischen Wandel interessiert sind. Dieses Mal wird nicht gearbeitet, sondern gefeiert, denn auch das gehört zum Vernetzen. Wir freuen uns auf alle, die mit uns feiern wollen, ob alte Hasen, gelegentliche Gäste oder auch ganz neue Gesichter.

Für Hungrige hält die Lesecafé Küche ein kleines Essensangebot bereit. Wer mag, kann gerne zusätzlich (vegane) Weihnachtsplätzchen mitbringen.

ical

Mittwoch, 31. Dezember 2014, ab 19 Uhr

Silvester im Lesecafé

Ab 19 Uhr am Silvesterabend freut sich das Lesecafé Team auf seine Gäste. Ein Buffet wartet auf alle, die im alten Jahr nochmal anständig essen wollen – und wer für den Silvesterabend kein weiteres Programm hat, ist herzlich willkommen zu bleiben und mit dem Lesecafé Team das neue Jahr zu begrüßen.

Preis: 24 Euro, nur mit Reservierung: 0175 9186494

ical
Die Buchausstellung. Im Hintergrund die LeseeckeLecker Lammsbräu zum EssenGut besucht

Zurückliegende Veranstaltungen

Freitag, 14. November 2014, 19:00 – 21:30

Benefizdinner für Kwa moyo, Uganda

Was isst man in Afrika? – In vier Gängen kommen Gerichte aus verschiedenen Ländern Afrikas auf den Tisch. Christine Camara stellt kwa moyo vor und berichtet über die Arbeit und Ziele des Hilfsprojekts. Der Reinerlös des Abends geht als Spende an den Verein kwa moyo e.V.

Kosten: 28 Euro. Nur mit Reservierung.

Sonntag, 9. November 2014, 10:00 – 15:00

Brunch

Novemberbrunch im Lesecafé. Das Küchenteam sagt Danke für die Unterstützung bei der Planung durch rechtzeitiges Reservieren. Preis 11 Euro

Dienstag, 4. November 2014, 17:00 – 21:00

Foodsharing Dinner

Zum Foodsharing Restebuffet sind alle herzlich willkommen, die mitkochen, mitschnippeln und/oder mitessen möchten. Wir verarbeiten Lebensmittel, die andernfalls im Müll landen würden und zaubern daraus gemeinsam köstliche Gerichte. Wir fangen um 17 Uhr mit dem Kochen an, Essen gibt es gegen 19 Uhr.

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 19:00 – 21:00

Ökohelden – WandelBar

Die Ökohelden Erlangen laden ein zum sechsten Vernetzungstreffen für alle, die an einem gesellschaftlichen und ökologischen Wandel interessiert sind, besonders auch Mitglieder schon bestehender Initiativen. Neue Gesichter sind herzlich willkommen!

Freitag, 24. Oktober 2014, 19:00 – 21:00

Dokumentarfilm und Diskussion mit Juana Cuante

»Heiliges Territorium«

Die Mapuche-Gemeinschaft, Ureinwohner Chiles, leben in der Nähe des Flusses Pilmaiquén, 900 km südlich von Santiago, und kämpfen um den Erhalt ihres Lebensraumes gegen die Interessen eines Energie-Riesen. Juana Cuante ist als Stammesführerein politisches und spirituelles Oberhaupt der Mapuche-Gemeinschaft von Pitriuco im Süden Chiles. Sie berichtet nach dem 40-minütigen Dokumentarfilm »Heiliges Territorium« über die aktuelle Situation der Mapuche-Gemeinschaften und beantwortet Fragen.

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 19:00 – 21:00

Workshop mit Anna Hielscher

Dein Geld, deine Macht: … und was kaufst Du?

Das Geld, das wir ausgeben, verdient auf der anderen Seite jemand: vielleicht ein namenloser Weltkonzern in China, ein Bauer in Südamerika, oder auch die Nachbarin. In dem Workshop »… und was kaufst Du?« kann jede/r (mindestens) eine neue Seite des eigenen Konsumverhaltens kennenlernen. Wir schauen hinter die Kulissen der bunten Produktwelt und finden manche Überraschung. Außerdem gibt's Tipps und Ideen für den ökologischen und fairen Einkauf. Denn schon kleine Veränderungen täglicher Gewohnheiten können zu einer verantwortungs- und respektvolleren Welt beitragen.

Sonntag, 12. Oktober 2014, 10:00 – 15:00

Brunch

Herbstlich bunt wird das Buffet: Noch ist Erntezeit! Das Küchenteam sagt Danke für die Unterstützung bei der Planung durch rechtzeitiges Reservieren. Preis 11 Euro

Dienstag, 7. Oktober 2014, 17:00 – 21:00

Foodsharing Dinner

Zum Foodsharing Restebuffet sind alle herzlich willkommen, die mitkochen, mitschnippeln und/oder mitessen möchten. Wir verarbeiten Lebensmittel, die andernfalls im Müll landen würden und zaubern daraus gemeinsam köstliche Gerichte. Wir fangen um 17 Uhr mit dem Kochen an, Essen gibt es gegen 19 Uhr.

Samstag, 27. September 2014, 10:00 – 18:00

Nachhaltigkeitstag in der Altstadtmarktpassage

Ein vielfältiges und informatives Programm rund um die Nachhaltigkeit für Groß und klein. Das Lesecafé und Foodsharing Erlangen sorgen mit Schnippelparty und Vokü für das leibliche Wohlbefinden.

Mittwoch, 24. September 2014, 19:00 – 21:00

Ökohelden – WandelBar

Die Ökohelden Erlangen laden ein zum fünften Vernetzungstreffen für alle, die an einem gesellschaftlichen und ökologischen Wandel interessiert sind, besonders auch Mitglieder schon bestehender Initiativen. Im Mittelpunkt des Abends steht heute der geplante Nachhaltigkeitstag in der Altstadtmarktpassage. Neue Gesichter sind herzlich willkommen!

Dienstag, 16. September 2014, 19:00 – 20:00

Lucie Büchert-Fohrer

Olivenöl in aller Munde

Eine Fülle von Olivenölen wird auf dem deutschen Markt angeboten, vom billigen Discounteröl bis zum hochpreisigen Öl im Exklusivvertrieb. Wie aber kann man eigentlich hervorragende und gute Olivenöle von schlechten unterscheiden? Lucie Büchert-Fohrer, aktives Mitglied im deutschen Olivenölpanel, gibt eine kurze Einführung in ein komplexes Thema.

Sonntag, 14. September 2014, 10:00 – 15:30

Brunch

Sonntagsbrunch im Lesecafé. Bio, rgional, saisonal. Die Standards fehlen natürlich auch dieses Mal nicht, aber noch ist Erntezeit im Garten, das soll man sehen und schmecken. Wir freuen uns über frühzeitige Reservierungen, sie helfen uns sehr beim Planen des Buffets.

Donnerstag, 4. September 2014, 19:00 – 21:00

Hartmut Kiewert

Schweinezyklus: Finissage

Wir geben Hartmut Kiewerts Bilder und Grafiken nur ungern wieder her, nach drei Monaten, in denen sie im Lesecafé zuhause waren. Damit der Abschied leichter fällt, bringt Hartmut Kiewert zur Finissage ein neues kleines Kunstwerk mit: ein von ihm gestaltetes Kochbuch mit veganisierten Rezepten aus Omas Küche. Wir freuen uns auf einen entspannten Abschiedsabend mit Hartmut Kiewert, seinen Bildern und Häppchen nach Rezepten aus Omas Küche.

Dienstag, 2. September, 17:00 – 21:00

Foodsharing Dinner

Zum Foodsharing Restebuffet sind alle herzlich willkommen, die mitkochen, mitschnippeln und/oder mitessen möchten. Wir verarbeiten Lebensmittel, die andernfalls im Müll landen würden und zaubern daraus gemeinsam köstliche Gerichte. Wir fangen um 17 Uhr mit dem Kochen an, Essen gibt es gegen 19 Uhr.

Sonntag, 31. August 2014, 10:00 – 16:00

Krimi-Brunch

Leonhard F. Seidl liest aus »Genagelt«

Das Lesecafé grüßt das Poetenfest mit einem Brunch der besonderen Art. Ab 10 Uhr darf geschlemmt werden, um 12 Uhr wird es dann spannend: Leonhard F. Seidl liest aus seinem Kriminalroman »Genagelt«. Nach der Lesung ist das Buffet noch bis 16 Uhr geöffnet, und Kaffee und Kuchen gibt’s auch.

Die Zuhörerinnen und Zuhörer dürfen nicht nur mitspielen, sondern sich beim Brunchen auch an oberbayerischen Schmankerln erfreuen; als Reverenz an den Handlungsort des Romans »Genagelt.«

Die Mittelbayerische Zeitung über die Lesung aus »Genagelt«: »Seidls Lesung war mehr als eine Lesung, es war Kabarett.«

Mittwoch, 27. August 2014, 19:00 – 21:00

Ökohelden – WandelBar

Die Ökohelden Erlangen laden ein zum vierten Vernetzungstreffen für alle, die an einem gesellschaftlichen und ökologischen Wandel interessiert sind, besonders auch Mitglieder schon bestehender Initiativen. Im Mittelpunkt des Abends steht heute der geplante Nachhaltigkeitstag in der Altstadtmarktpassage im September. Neue Gesichter sind herzlich willkommen!

Freitag, 22. August 2014, 19:00 – 21:30

Marsili Cronberg: MiViZ-LIVE

Zu Gast bei Marsili: Katja Kaminski

Der Autor und Aktivist Marsili Cronberg trifft in seiner Talkshow MiViZ die vegane Autorin und Aktivistin Katja Kaminski. Eine Begegnung, die Einblicke in zwei bewegte vegane Leben und ganz viel Augenzwinkern verspricht. LIVE im Lesecafé Anständig essen.

Donnerstag, 21. August 2014, 19:00 – 21:00

Anne Hoffmann

B12: Fakten und Mythen – nicht nur für Veganer/innen

Die Versorgung mit Vitamin B12 und der Mangel an Vitamin B12 sind ein heiß diskutiertes und wichtiges Thema, ganz besonders für Menschen, die sich vegan ernähren. Halbwahrheiten und Mythen prägen die Diskussion. Als vegan lebende Ärztin ist Anne Hoffmann häufig mit dem Thema konfrontiert. Sie trägt in ihrem Vortrag die relevanten Informationen zusammen und wird dabei auch auf Fragen zu Kinderernährung, Schwangerschaft, Stillzeit und bei Interesse auch das höhere Alter eingehen.

Samstag, 16. August 2014, 11:30 – 20:30

Lesecafé-Dankeschön-Vokü

Unser Dankeschön an alle, die das Lesecafé als Gäste und Helfer/innen mittragen, und an alle, die das Lesecafé mit ihren Stimmen beim Sparda Umweltwettbewerb unterstützt haben. Lebensmittel retten und genießen, das ist die Devise des Tages. Wir laden herzlich zum Essen ein. Einfach vorbeikommen! Und wer was zahlen will und kann, füttert die Spendendose.

Mittwoch, 30. Juli 2014, 19:00 – 21:00

Ökohelden – WandelBar

Die Ökohelden Erlangen laden ein zum dritten Vernetzungstreffen für alle, die an einem gesellschaftlichen und ökologischen Wandel interessiert sind, besonders auch Mitglieder schon bestehender Initiativen. Ziel ist es diesmal, die Vernetzung z.B. durch gemeinsame Aktionen in der Stadt spürbarer zu machen. Neue Gesichter sind immer herzlich willkommen!

Sonntag, 27. Juli 2014, 10:00 – 15:00

Brunch

Das Lesecafé lädt im Juli besonders gerne ein zum monatlichen Brunch. Denn wann hat man mit dem Motto »Bio, regional, saisonal« so eine reiche Auswahl an schönen Zutaten wie jetzt im Sommer? Übrigens: Rechtzeitiges Reservieren hilft uns sehr bei der Planung. Herzlichen Dank an alle, die uns damit unterstützen.

Samstag, 26. Juli, 11:30 – 20:30

Einfach mal vegan: Indisch

Sabrina kocht indische Lieblingsgerichte. Samosas werden auf jeden Fall dabei sein. Zum Genießen im Café und – falls sie die Rezepte verrät – auch zuhause.

Mittwoch, 23. Juli 2014, 19:00 – 21:00

Felix Weth

Genossenschaft 2.0 – Modell für eine fairere Wirtschaft?

Viele reden davon, dass sich unsere Wirtschaft verändern muss. Das neue Unternehmensmodell Genossenschaft 2.0 bietet eine konkrete Möglichkeit, wie wirtschaftliches Handeln hier und jetzt konsequent fairer und nachhaltiger gestaltet werden kann. Nach einer Vorstellung des Modells am Beispiel des Online-Marktplatzes Fairnopoly möchten wir dessen Möglichkeiten und Relevanz diskutieren. Felix Weth ist Vorstand von Fairnopoly eG für Strategie und Netzwerk.

Samstag, 19. Juli 2014, 11:30 - 20:30

Einfach mal vegan: Sommerküche

Sommerküche mit Zucchini & Co. Zum Genießen im Lesecafé und Nachkochen zuhause.

Der angekündigte Workshop »Klartext und Mitgefühl. Gewaltfreie Kommunikation kennen lernen« wird auf Herbst/Winter 2014 verschoben. Interessent/innen können sich direkt bei Daniela Fuchs melden:
http://daniela-fuchs.net/

Dienstag, 15. Juli, 17:30 – 21:00

Kati Radloff

Fundraising Workshop: Fördermittel verstehen und erfolgreich beantragen

Zuschüsse von Staat, Stiftungen und EU können für Projekte im Bereich Nachhaltigkeit, Bildung und Tiere eine lohnende Ergänzung ihres Fundraisingmixes darstellen. Doch oft scheitert schon die Einreichung aussagekräftiger Projektanträge an der institutionellen Bereitschaft oder dem Erstellungsaufwand. Der Workshop gibt erste Einblicke in die Struktur öffentlicher Förderungen, stellt Best Practices vor und vermittelt grundlegende Werkzeuge zur erfolgreichen Antragsstellung. Neben einem Impulsvortrag besteht die Möglichkeit zu Fragen und Tipps für eine mögliche Förderung.

Kati Radloff ist selbständige Beraterin für Fundraising (Loose Frog Consulting, Berlin) und spezialisiert auf nachhaltige, vegan-vegetarische Ernährung, Bildung und Tierrechte. Anmeldung und Informationen: info@lesecafe-anstaendig-essen.de, Kosten: 25 Euro.

Samstag, 12. Juli, 17:00 – 21:00

Foodsharing Dinner

Zum Foodsharing Restebuffet sind alle herzlich willkommen, die mitkochen, mitschnippeln und/oder mitessen möchten. Wir verarbeiten Lebensmittel, die andernfalls im Müll landen würden und zaubern daraus gemeinsam köstliche Gerichte. Wir fangen um 17 Uhr mit dem Kochen an, Essen gibt es gegen 19 Uhr.

Donnerstag, 10. Juli 2014, 19:00 – 21:00

Julia Krüger

Präsentation des »Fleischatlas« - (un)verantwortlich essen

Aufklärung ist das Ziel der Heinrich-Böll-Stiftung, die jährlich mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz den »Fleischatlas« veröffentlicht. Daten, Fakten und Statistiken zeigen: Der Fleischkonsum wächst. Schon jetzt wird auf 70% der Agrarflächen Tierfutter angebaut. Sie fehlen beim Anbau von Grundnahrungsmitteln und verschärfen weltweit das Hungerproblem. 2 Mio Schweine, Rinder und Hühner werden jeden Tag in Deutschland geschlachtet. Die Massenproduktion von Fleisch bedeutet Qual für die Tiere, und Hormone, Antibiotika und Gammelfleischskandale verderben immer mehr Menschen den Appetit auf Fleisch. Wie können Antworten auf diese Situation aussehen?

Julia Krüger von den Grünen, KV Erlangen hat sich mit dem Fleischatlas auseinandergesetzt und stellt seinen Inhalt vor.

In Kooperation mit Bündnis 90/Die Grünen, Kreisverband Erlangen-Stadt.

Samstag, 5. Juli, 11:30 – 20:30

Einfach mal vegan: Vegan Guerilla

»Praxistest!« heißt es wieder für ein Kochbuch aus unserer Buchausstellung. Wir kochen heute aus dem Buch »Vegan Guerilla«. Zum Genießen im Lesecafé und Nachkochen zuhause.

Dienstag, 1. Juli 2014, 19:00 – 21:00

Daniela Fuchs

Gewaltfreie Kommunikation

Einführungsabend

Schon mal den Wunsch gehabt, weniger nett, dafür echt zu sein? Oder andere Menschen besser zu verstehen? Oder die Frage, wie Konflikte gelöst und festgefahrene Beziehungen wieder in Bewegung gebracht werden können?

Die Grundlage dafür ist eine Haltung, in der die eigenen Bedürfnisse genauso zählen wie die anderer Menschen. Eine Haltung, aus der mehr Klarheit, Mitgefühl und Tatkraft entsteht – für sich selbst und andere und die Welt um uns herum. Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg bietet Hilfestellungen an, wie ich diese Haltung in mein Leben integrieren kann. Neue Erfahrungen mit anderen Menschen werden möglich!

Der Abend vermittelt einen ersten Eindruck von der Gewaltfreien Kommunikation. Der Einführungsabend ist kostenlos. Am 19. Juli ist ein kostenpflichtiger weiterführender Workshop geplant. Anmeldung und weitere Informationen direkt bei Daniela Fuchs: http://daniela-fuchs.net/

Sonntag, 29. Juni 2014, 13:00 – 18:00

Altstadtfest

Die Altstadt präsentiert sich in ihrem schönsten Gewand und auch wir haben für euch geöffnet.

Mittwoch, 25. Juni 2014, 19:00 – 21:00

Ökohelden – WandelBar

Die Ökohelden Erlangen laden ein zum zweiten Vernetzungs- und Kennenlerntreffen für alle, die an einem gesellschaftlichen und ökologischen Wandel interessiert sind, besonders auch Mitglieder schon bestehender Initiativen.

Samstag, 28. Juni 2014, 11:30 – 20:30

Einfach mal vegan: Ayurvedisch kochen

»Praxistest!« heißt es wieder für unsere Bücherausstellung. Heute mit Gerichten nach ayurvedischen Rezepten aus Büchern des pala Verlags. Zum Genießen im Lesecafé und Nachkochen zuhause.

Sonntag, 22. Juni 2014, 10:00 – 15:00

Brunch

Laut Kalender ist der Sommer da – und auf unserem Brunchbuffet auch! Es bietet der Jahreszeit entsprechend jede Menge Frisches: bio, regional und saisonal! Wir freuen uns auf Ihre Reservierung.

Samstag, 21. Juni 2014, 11:30 – 20:30

Einfach mal vegan

»Praxistest!« heißt es heute wieder für ein Kochbuch aus unserer Buchausstellung. Zum Genießen im Lesecafé und Nachkochen zuhause.

Dienstag, 17. Juni 2014, 19:00 – 21:00

Sabine Wank

Uns interessiert die Bohne:
Vom ökologischen Anbau sortenreiner Hochlandkaffees bis zum fairen Handel

Der Geschmack des Kaffees entsteht durch die Röstung. Die Art und Dauer des Röstens entscheidet, welche der über 800 Aromen, die in der Kaffeebohne schlummern, zum Leben erweckt werden.

Guter Kaffee muss aber mehr als gut schmecken. Deshalb steht hinter dem Konzept der Contigo Handelsgruppe der Fair Trade Gedanke: Der Weg von den Produzenten aus Übersee hin zu den Endverbrauchern muss fairer und transparenter werden. Dieses Vorhaben kann nur durch rein ökologischen Anbau, fairen Handel, qualitativ hochwertige Produkte und nicht zuletzt faire Preise für die Produzenten gelingen. Sabine Wank stellt das Contigo Fair-Kaffee-Konzept vor und informiert über die Kaffeeproduktion vom Anbau bis zum duftenden Kaffee in der Tasse.

Samstag, 14. Juni 2014, 17:00

Foodsharing Dinner

Zum Foodsharing Restebuffet sind alle herzlich willkommen, die mitkochen, mitschnippeln und/oder mitessen möchten. Wir verarbeiten Lebensmittel, die anderenfalls im Müll landen würden und zaubern daraus gemeinsam köstliche Gerichte. Wir fangen um 17 Uhr mit dem Kochen an, Essen gibt es gegen 19 Uhr.

Montag, 9. Juni 2014, 10:00 – 13:00

Weißwurstfrühstück

Am Pfingstmontag ist Erlangen traditionell im Bergfieber. Für alle, die es zum Frühschoppen nicht auf den Berg zieht, bietet das Lesecafé die Alternative: veganes Weißwurstfrühstück! Bei schönem Wetter natürlich draußen!

Sonntag, 1. Juni 2014, 17:00

Hartmut Kiewert

Ausstellungseröffnung »Schweinezyklus«

Das zentrale Thema in Hartmut Kiewerts Malerei und Grafik sind die Mensch-Tier-Beziehung und herrschaftskritische Perspektiven auf dieses Verhältnis. Der herrschaftskritische Blick wird dabei oft erst auf den zweiten Blick erkennbar.
Im »Schweinezyklus« etwa stellen beim flüchtigen Hinschauen einige Bilder idyllische Tier-Natur-Szenen dar. Erst der zweite Blick nimmt Ruinen im Hintergrund und schon halb von Pflanzen überwucherte Maschinen wahr – und versteht, dass dies Szenen einer utopischen Idylle sind.

Die Ausstellung dauert vom 1. Juni bis 31. Juli 2014 und ist während der Öffnungszeiten des Lesecafés zugänglich.

Begrüßung: Dr. Jessica Ulrich, Kuratorin für Bildung und Vermittlung, Kunstpalais Erlangen.

Dienstag, 27. Mai 2014, 19:00 – 21:00

Claudia Schorcht, Beate Laufer-Johannes

Bücherbar

Der Buchmarkt hat das Thema »vegan« entdeckt. Die Zahl der Neuerscheinungen ist beeindruckend. Ausgewählte Titel aus unserer Buchausstellung werden vorgestellt: Literarisches, Sach- und Kochbücher. Mit von der Partie: Buchhändlerin Beate Laufer-Johannes von der »Bücherinsel« in Frauenaurach.

Freitag, 23. Mai 2014, 19:00 – 21:00

Susanne Horn

Bio, fair, nachhaltig: Bierbrauen nach dem ökologischen Reinheitsgebot. Die Nachhaltigkeitstrategie der Neumarkter Lammsbräu

Das Reinheitsgebot für Bier aus dem Jahr 1516 gilt als eine der ältesten Maßnahmen zur Qualitätssicherung eines Lebensmittels überhaupt. Ist es aber auch heute noch angemessen? Bei der Neumarkter Lammsbräu, die schon in den 1970er Jahren die Weichen für Umweltschutz und Ökobierproduktion stellte, ist die Antwort klar: Wir brauchen ein ökologisches Reinheitsgebot, das gentechnikfreie Rohstoffe, umweltschonende Produktion, faire Beziehungen zu Lieferanten und vieles mehr, kurz – das gesamte Unternehmen – umfasst. Susanne Horn, Generalbevollmächtigte der Neumarkter Lammsbräu, stellt die Nachhaltigkeitsstrategie des Biobier-Pioniers vor.

Dienstag, 20. Mai 2014, 19:00 – 21:00

Ökohelden – WandelBar

Die Ökohelden Erlangen laden ein zum Vernetzungs- und Kennenlerntreffen für alle, die an einem gesellschaftlichen und ökologischen Wandel interessiert sind, besonders auch Mitglieder schon bestehender Initiativen.

Samstag, 17. Mai 2014, 11:30 – 20:30

Einfach mal vegan: The Lotus and the Artichoke

»Praxistest!« heißt es heute wieder für ein Kochbuch aus unserer Bücherausstellung. Zum Genießen im Lesecafé und Nachkochen zuhause.

Mittwoch, 14. Mai 2014, 19:00

Veronika Fiedler

Nachhaltig und fair – Die Beschaffungsstrategie der Stadt Erlangen

Die Stadt Erlangen hat sich zum Ziel gesetzt, Produkte und Dienstleistungen unter konsequenter Anwendung der Kriterien »nachhaltig« und »fair« zu beschaffen. Um das nachhaltige Profil der Stadt für die Zukunft weiter auszubauen, wurde Ende 2012 die Fachstelle Nachhaltige Beschaffung als neue Stabstelle beim Umweltamt geschaffen und mit Verena Fiedler besetzt. Sie informiert über die Strategien, Nachhaltigkeit als Entscheidungskriterium bei Beschaffungen zu etablieren, und auch über Probleme und Erfolge.

Sonntag, 11. Mai 2014, 10:00 – 15:00

Brunch

Zum Brunch am Muttertag sind alle willkommen, nicht nur Mütter. Aber ein nettes Geschenk zum Muttertag ist eine Einladung zu unserem Brunch auf jeden Fall, finden wir. (Reservierung empfohlen.)

Samstag, 10. Mai, 17:00

Raphael Fellmer

Glücklich ohne Geld

Raphael Fellmer lebt seit 2010 im Geldstreik, um mehr Bewusstsein für die Verantwortung zu schaffen, die wir alle für Hunger, Ungerechtigkeit und Umweltzerstörung tragen. Der Lebenskünstler lebt zusammen mit Frau und Kind seinen Traum von einer Welt ohne Geld. Er bringt sich unentgeltlich durch Vorträge, Medienauftritte und sein Engagement bei Foodsharing für eine bessere Welt ein. Sein Buch »Glücklich ohne Geld« berichtet von seiner Reise durch die Welt ohne Geld und zeigt, wie wir alle die Welt ein kleines Stückchen besser machen können.

Vor der Veranstaltung, ab 12 Uhr, lädt das Lesecafé zur Vokü ein.

Samstag, 3. Mai, 19:00

Foodsharing Restebuffet

Zum Foodsharing Restebuffet sind alle herzlich willkommen, die mitschnippeln, mitkochen und/oder mitessen möchten. Wir verarbeiten Lebensmittel, die andernfalls im Müll landen würden und zaubern daraus gemeinsam köstliche Gerichte.

Samstag, 3. Mai, 11:30 – 17:00

Einfach mal vegan: Cucina vegana

Die vegane Ernährung liegt im Trend. Warum ist das so, und was muss man bei der veganen Ernährung beachten? Die Buchausstellung im Lesecafé bietet dazu jede Menge Informationen, und das Lesecafé Team beantwortet Fragen gerne. Die Küche schaut heute nach Italien. Gerichte aus dem Buch »Cucina vegana« aus dem pala Verlag laden ein zum Genießen im Lesecafé und zum Nachkochen zuhause.

Dienstag, 29. April 2014, 19:00 – 21:00

Prof. Markus Krajewski

Job- und Wachstumsmotor oder Angriff auf die Demokratie?
TTIP – Wer profitiert? Wer verliert?

Die Regierungen Europas und der USA planen das transatlantische Freihandels- und Investitionsabkommen TTIP. Mit dem TTIP-Abkommen versprechen Wirtschaftsvertreter in der EU mehr Wachstum, mehr Handelsströme durch mehr Marktfreiheit. Doch ist das TTIP wirklich die angemessene Antwort auf die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Probleme weltweit? Wer braucht einen großen, deregulierten transatlantischen Markt?

Markus Krajewski, Professor für Öffentliches Recht und Völkerrecht an der Universität Erlangen, informiert über das Abkommen. In Kooperation mit Attac Erlangen und Dritte Welt Laden Erlangen.

Donnerstag, 24. April, 18:00 – 21:00 Uhr

Öko.Ref Resteküche

Studentisches Restebuffet, organisiert vom Referat für Ökologie und Nachhaltigkeit der Studierendenvertretung der Universität Erlangen-Nürnberg und Foodsharing Erlangen. Einfach vorbeikommen, mithelfen und mitessen. Es ist immer wieder spannend, was aus geretteten Lebensmitteln werden kann!

Sonntag, 20. April 2014, 10:00 – 15:00

Osterbrunch

Der Frühling ist da, und das soll man an unserem Osterbrunch auch merken. Wir sind gespannt, was der April uns an regionalen saisonalen Zutaten beschert, um das Buffet am Ostersonntag zu bereichern. Reservierung empfohlen!

Donnerstag, 17. April 2014, 17:00 – 20:30

Einfach mal vegan: La Veganista

Die vegane Ernährung liegt im Trend. Warum ist das so, und was muss man bei der veganen Ernährung beachten? Die Buchausstellung im Lesecafé bietet dazu jede Menge Informationen, und das Lesecafé Team beantwortet Fragen gerne. Die Küche bietet heute Gerichte aus dem Buch »La Veganista« von Nicole Just. Zum Genießen im Lesecafé und zum Nachkochen zuhause.

Samstag, 12. April 2014, 11:30 – 20:30

Einfach mal vegan

Die vegane Ernährung liegt im Trend. Warum ist das so, und was muss man bei der veganen Ernährung beachten? Die Buchausstellung im Lesecafé bietet dazu jede Menge Informationen, und das Lesecafé Team beantwortet Fragen gerne. Die Küche bietet heute Gerichte aus dem Buch »Einfach mal vegan« aus dem pala Verlag. Zum Genießen im Lesecafé und zum Nachkochen zuhause.

Donnerstag, 10. April 2014, 19:00

Manfred Rothe

Es geht auch ohne!
Ökologische Weinherstellung ganz ohne Zusatzstoffe

In den Richtlinien für die Herstellung von ökologischem Wein finden sich auch erlaubte Zusatzstoffe natürlichen Ursprungs. Die meisten finden seit Generationen Anwendung, sie dienen als Schönungen und sollen den Wein geschmacklich »abrunden«; Enzyme und Gelatine dienen einer »besseren«, schnelleren Verarbeitung beim Pressen der Trauben und der Filtration.

Manfred Rothe, fränkischer Ökowinzer aus Nordheim, berichtet über die Prinzipien der Weinherstellung ganz ohne Zusatzstoffe. Er produziert seit Jahren seine Weine bio, fair, vegan.

Samstag, 5. April 2014, 19:00

Foodsharing Erlangen

Foodsharing Restebuffet

Zum Foodsharing Restebuffet sind alle herzlich willkommen, die mitkochen, mitschnippeln und/oder mitessen möchten. Wir verarbeiten Lebensmittel, die anderenfalls im Müll landen würden und zaubern daraus gemeinsam köstliche Gerichte.

Donnerstag, 27. März 2014, 17:00

Burger-Abend

Schlemme dich durch das vegane Burger-Angebot im Lesecafé »Anständig essen« und lass dich überraschen!

Donnerstag, 20. März 2014, 19:00

René Petsch

Foodsharing: Lebensmittel retten und teilen

Andere schmatzen, lachen und satt werden sehen ist wohl die anständigste Art zu essen. Foodsharing bedeutet: »Essen teilen«. Kann das gemeinsame Aufbrauchen von übriggebliebenen Lebensmitteln die Welt verändern? René Petsch ist der Botschafter der Foodsharing Gruppe Nürnberg und rettet täglich jede Menge Lebensmittel vor der Mülltonne. Sein Ziel: Keine Lebensmittelverschwendung mehr in Nürnberg und Umgebung! Zusätzlich zu den Informationen tragen an diesem Abend Kostproben geretteter Lebensmittel gute Argumente für Foodsharing vor.

Sonntag, 16. März 2014, 10:00 – 15:00

Brunch

Auch wenn wir noch viele andere Ideen haben, einmal im Monat muss es sein: Brunch im Lesecafé. Zur Eröffnung hat der Brunch keinen festen Preis: Wir überlassen unseren Gästen die Entscheidung und sind gespannt, was ihnen »anständig essen« wert ist. (Reservierung empfohlen!)

Samstag, 15. März 2014, 11:30 – 21:00

Willkommen!

Kaffeeklatsch, Tapas und Drinks, Schmökern in der Buchausstellung. Wir gehen es entspannt an, freuen uns auf viele nette Gäste und interessante Gespräche.

Tipp: Ab 18 Uhr mixt Flo Bio-Cocktails!